Drucken

ICC überarbeitet Kodex - erstmals in deutscher Sprache

13.11.2008

Er umfasst sowohl Werbung als auch Marketingaktivitäten. Diese reichen von Werbung im Internet, Telefon- oder SMS-Marketing bis hin zu Verhaltensrichtlinien für Werbung, die sich speziell an Kinder richtet. Er findet weltweit Anwendung und ist nun in zehn Sprachen verfügbar (siehe unter www.werberat.at / Richtlinien - ICC-Kodex).

Der Kodex wurde von einer globalen Arbeitsgruppe mit Experten aus den Mitgliedsunternehmen und -verbänden der ICC im Jahr 2006 konsolidiert. Es war die achte Revision des "Internationalen Kodex der Werbepraxis", den die ICC erstmals 1937 veröffentlicht hat.

Der Kodex trägt den ethischen Herausforderungen Rechnung, die eine sich in den letzten Jahren schnell verändernde Medienlandschaft mit sich gebracht hat. Der konsolidierte Kodex hat seinen Wirkungsbereich von der Werbung auf Marketingaktivitäten erweitert und bringt nun verschiedene Richtlinien der unterschiedlichen Marketingbereiche zusammen. Der Kodex war seit jeher Referenztext für Unternehmen, nationale Regelwerke der Werbewirtschaft sowie für internationale Regierungsorganisationen.

Der ICC-Kodex setzt hohe ethische Maßstäbe, die weit über gesetzliche Vorgaben hinausgehen. Beispielsweise legt der Kodex fest, dass wissenschaftliche Aussagen in der Werbung durch eindeutige Forschungsergebnisse unterstützt werden müssen oder dass Werbesendungen, die sich speziell an Kinder richten, deren Unerfahrenheit nicht ausnutzen dürfen. “Der ICC-Kodex ist ein wichtiges Werkzeug, um die Effektivität der Selbstregulierung in der Werbeindustrie zu stärken, als notwendige Ergänzung zu gesetzlichen Regulierungen“, sagt Angelika Pohlenz, Generalsekretär der ICC Deutschland. „Er gibt Unternehmen weltweit wertvolle Hilfestellung und unterstützt die Vertrauensbildung gegenüber Verbrauchern.“

Der ICC-Kodex zur Praxis der Werbe- und Marketingkommunikation wird ergänzt durch eine Reihe von branchenspezifischen Kodizes wie den ICC/ESOMAR Kodex für die Markt- und Sozialforschung oder den internationalen ICC-Kodex für Direktvertrieb. 

Druckexemplare des Kodex können kostenlos angefordert werden. Zudem kann der Kodex digital abgerufen werden: http://www.icc-deutschland.de/index.php?id=63

Zur Internationalen Handelskammer:
Die Internationale Handelskammer (ICC) ist die größte weltweit tätige, alle Branchen umfassende Wirtschaftsorganisation. Sie ist in mehr als 130 Ländern vertreten. Ziele der ICC sind die Förderung des grenzüberschreitenden Handels sowie die Unterstützung von Unternehmen, sich den Herausforderungen und Chancen der Globalisierung zu stellen.  

Die ICC ermöglicht durch ihre weltweit genutzten Vertragsregeln sowie durch den internationalen Schiedsgerichtshof eine effiziente Abwicklung internationaler Geschäfte. Als Vertretung der Wirtschaft ist sie Dialogpartner für internationale Institutionen und nationale Regierungen. Zu den Mitgliedern der ICC Deutschland gehören global agierende Unternehmen, Industrie- und Handelskammern, sowie Spitzen- und Fachverbände: www.icc-deutschland.de

Pressekontakt:
ICC Deutschland e.V.
Internationale Handelskammer
Katrin Reiser
Pressesprecherin
Tel: 030 – 200 73 63 00
Katrin.Reiser@icc-deutschland.de 

Pressesprecherin
ICC Deutschland e.V.
Internationale Handelskammer
Wilhelmstr. 43G -  10117 Berlin
Tel: +49 - (0)30 - 200 7363 - 20
Fax: +49 -(0)30 - 200 7363 - 69
katrin.reiser@icc-deutschland.de
www.icc-deutschland.de 

European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV
Monitor Werbung