Drucken

Gelungenes EASA-Meeting vom 6. bis 8. April 2011 im Wiener Hotel Das Triest

08.04.2011

Wien, 8. April 2011 – Dem Österreichischen Werberat ist es gelungen die Jahresversammlung seines europäischen Dachverbands EASA – European Advertising Standards Alliance – mit allen europäischen Mitgliedervertretern sowie Gästen aus Canada, Süd-Afrika, Australien und Süd-Amerika vom 6. bis 8. April 2011 nach Wien zu holen. 

Rund 60 Teilnehmer aus mehr als 20 Staaten tagten an den drei April-Tagen im Wiener Hotel Triest und stellten die Weichen für die Zukunft des internationalen Dachverbands EASA. Gewählt wurde unter anderem die EASA-Führungsriege, in der auch Österreich künftig eine wesentliche Rolle zu Teil wird.

Mag. Markus Deutsch (GF Fachverband Werbung und Marktkommunikation) wird als internationaler Repräsentant den Österreichischen Werberat im EASA Board of Directors (Generalversammlung) vertreten. Damit kann auch der ÖWR seinen Einfluss in diesem Steuerungsgremium geltend machen. Darüber hinaus übernimmt Deutsch den stellvertretenden Vorsitz des Selbstregulierungs-Committees, in enger Zusammenarbeit mit der neuen Vorsitzenden Katja von Heinegg, Vertreterin des Deutschen Werberates.

„Es ist eine besondere Verantwortung Österreich im Europäischen Werberat zu repräsentieren“, erklärt Mag. Markus Deutsch. „Gemeinsam mit unseren europäischen Partnern werden wir daran gehen, die zukünftigen Herausforderungen für die Kommunikationswirtschaft und das internationale Selbstregulierungssystem zu bewältigen. Eine unserer Prioritäten wird sein, professionelle Services für den Zukunftsbereich digitale Kommunikation und Online-Techniken zu entwickeln“.

Als EASA-Präsidentin wurde die bisherige Chairwoman Ildikö Fazekas, Präsidentin der ungarischen Selbstregulierungsorganisation ÖRT bestätigt, genauso wie ihre zwei Vize-Präsidenten Angela Mills-Wade (Vertreterin Industry vom European Publishers Council) und Piet Jaspaert (belgischer Werberat JEP). Kassier ist Dominic Lyle (European Association of Communications Agencies).

Thematische Workshops zu den Bereichen Digital Marketing Communications oder Education sowie Roundtables mit den internationalen sogenannten Corresponding Partners sowie eine Runde mit den Vertretern der CEE-Länder rundeten das Programm ab. Rückblickend zeigten sich alle Teilnehmer sowohl von den Ergebnissen der Diskussionen als auch von Wien als Veranstaltungslocation mehr als begeistert.

 

Champagner-Empfang
Abschließend lud der Österreichische Werberat zu einem Champagner-Empfang ins Hotel Triest (sponsored by Verband Österreichischer Zeitungen), wozu auch die Österreichischen Werberäte sowie Vertreter der Fach- und Wirtschaftspresse geladen waren. Beim internationalen Austausch wurden gesehen (u. a.): ÖWR-Präsident Michael Straberger, die Werberäte Marcus G. Rotter, Margarete Dorn-Hayden sowie Louisa Böhringer (Minopolis), Friedrich Dungl (Mediaprint) und Dr.in Elisabeth Czerwenka-Kulmon (COC Communication Organisation Consulting).

Dank an unsere Sponsoren: Um eine Veranstaltung auf diesem Niveau durchführen zu können erhielt der Österreichische Werberat zahlreiche Unterstützung der heimischen Werbewirtschaft – insbesondere danken wir Fachverband Werbung und Marktkommunikation, Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ), Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ), ORF, Radio Marketing Service (RMS), Verlagsgruppe News, Kleine Zeitung, Gewista, Allianz Elementar Versicherungs AG, UniCredit Bank Austria AG und Deichmann. 

Bildmaterial und Bildunterschriften finden Sie bitte unter http://www.werberat.at/pressebilder.aspx


Pressekontakt:
Mag.a Andrea Stoidl
Österreichischer Werberat
Mobile: +43/664/114 65 20
eMail: andrea.stoidl@werberat.at
Internet: www.werberat.at

European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV
Monitor Werbung