Drucken

Beschwerdebilanz Februar 2016

01.03.2016

Im Monat Februar erreichten den Österreichischen Werberat 25 neue Beschwerden, diesen stehen 18 Entscheidungen gegenüber.

Erfreulich war die sofortige Sujetrücknahme seitens des Unternehmens „Sport Nora“. Das Unternehmen reagierte umgehend und entfernte die beanstandete Werbemaßnahme.

Im Beschwerdefall „Goldentime“ sprach das Gremium der Österreichischen Werberäte und Werberätinnen die Aufforderung zum sofortigen Stopp der Kampagne bzw. sofortigen Sujetwechsel aus.

Im Weiteren sprach das Österreichische Werberatsgremium eine Sensibilisierung-Entscheidung aus und in zwei Fällen wurde kein Grund zum Einschreiten gesehen.

Sieben Beschwerdefälle wurden als unbegründet abgewiesen.

Bei vier Beschwerdefällen war keine Zuständigkeit des Österreichischen Werberates gegeben und zwei Beschwerdefälle wurden in der Bearbeitung abgeschlossen, da die notwendigen Unterlagen durch den/die Beschwerdeführer/in nicht zur Verfügung gestellt wurden.

 

European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV