Drucken

ÖWR - Vorstandswahl 2011

31.03.2011

Wien, 31. März 2011 - Im Rahmen der außerordentlichen Generalversammlung des Vereins „Gesellschaft zur Selbstkontrolle der Werbewirtschaft“, Trägerverein des Österreichischen Werberates, wurde Ende März der neue Vorstand gewählt. Im Zuge dessen wurde Präsident Michael Straberger einstimmig für weitere drei Jahre bestätigt. Er wird künftig von der bisherigen Vize-Präsidentin Roswitha Hasslinger (Österreichisches Gallup Institut) sowie den zwei neugewählten Vize-Präsidenten Thomas Prantner (ORF) und Mag. Gerald Grünberger (VÖZ) unterstützt.

Als weitere Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt:
Mag. Dieter Henrich (Verband der Regionalmedien),
Dr. Michael Graf (Verband Österreichischer Privatsender),
Mag.a Angelika Sery-Froschauer (Fachverband Werbung & Marktkommunikation),
Dr. Thomas Oliva (Österreichischer Verband der Markenartikelindustrie),
Dr. Wolfgang Brandstetter (Österreichischer Zeitschriftenverband),
Mag.a Martina Hörmer (International Advertising Association Austria),
Peter Lammerhuber (Interessensgemeinschaft Media-Agenturen) und
Karin Hammer (Interactive Advertising Bureau Austria).

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, dass mir unsere ordentlichen Mitglieder entgegen gebracht haben. Sowohl meine Wiederwahl als auch mein Wahlvorschlag wurden in dieser Form einstimmig beschlossen“, erklärt ÖWR-Präsident Michael Straberger. „Besonders erfreulich ist auch, dass sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder sofort zu einer weiteren gemeinsamen Arbeit bereit erklärten. Gemeinsam mit unseren neuen Mitgliedern können nun die Initiativen für die kommenden drei Jahre gestartet werden.“

Personalrochaden im Vorstand entstanden lediglich aufgrund des Wechsels innerhalb der ordentlichen Mitglieder selbst, so wurde beispielsweise das Mandat des IAA von Mag. Max Palla an Frau Mag. Martina Hörmer übergeben, oder von Dr. Peter Drössler an die jetzige Fachverbandsobfrau Mag. Angelika Sery-Froschauer. „Ich möchte mich persönlich herzlich bei den ehemaligen  Mitgliedervertretern für Ihr Engagement der letzten drei Jahre bedanken“, erklärt Michael Straberger.
 
Gemeinsam stark
„Gleichzeitig freue ich mich über jedes einzelne Mitglied unseres neuen, hochkarätig besetzten Vorstands. Gemeinsam können wir, Kraft unserer Organsiation, die ethisch-moralische Verantwortung der österreichischen Werbewirtschaft durch die Stärkung der Selbstregulierung und somit des Selbstwerts der Werbung gewähren und weiter forcieren“, so Straberger weiter.
In diesem Sinne soll sich der Österreichische Werberat vor allem als Drehscheibe und Kontaktpunkt im nationalen aber auch internationalen Umfeld etablieren und seine Kompetenzen weiter ausbauen. So ist bereits Anfang April 2011 der ÖWR Gastgeber der internationalen Konferenz seines Dachverbands EASA. Teilnehmer sind rund 60 Entscheidungsträger der Selbstregulierung und der Industrie von EU-Ländern und Übersee (Kanada, Süd-Amerika, Australien etc.).

„Doch auch national stehen 2011 die Zeichen auf Kompetenzausbau: Im Rahmen eines dreistufigen Wahlverfahrens werden unsere Werberäte und Werberätinnen neu gewählt. Wir hoffen, viele unserer bisherigen Räte wieder für eine Mitarbeit gewinnen zu können“, berichtet Straberger. Darüber hinaus soll durch die Wahl von zusätzlichen Werberäten ein noch „bunteres“ Entscheidungsgremium entstehen. „Gemeint ist damit die Ergänzung des Rates durch unabhängige Experten zu den verschiedensten Themen von Diversität – angefangen von Geschlecht über Alter bis hin zu Religion und sexueller Orientierung.“  Das Kick-off-Meeting für den Werberat 2011 findet im Rahmen der Österreichischen Medientage im September 2011 statt.

Längerfristig liegt der Schwerpunkt vor allem in einer Intensivierung der Zusammenarbeit, „und das in den verschiedensten Facetten“. „Im intensiven Erfahrungsaustausch mit unseren Vorstandsmitgliedern sind wir stets auf der Suche nach neuen Ideen und brisanten Themen. Um dabei auch weiterhin an vorderster Front für die Werbebranche zu kämpfen, werden wir im kommenden Jahr Arbeitsgruppen einrichten und zur Diskussion anregen“. Selbstregulierung im Bereich Online und neue Medien, die Umsetzung von Serviceeinrichtungen wie Copy Advice, die Etablierung von Ausbildungsstandards etc.

Über den Österreichischen Werberat
Der Österreichische Werberat (ÖWR) ist ein unabhängiges Organ des Vereines „Gesellschaft zur Selbstkontrolle der Werbewirtschaft“. Der ÖWR fördert mittels freiwilliger Selbstbeschränkung der Österreichischen Werbewirtschaft das verantwortungsbewusste Handeln der Werbewirtschaft und ihr Ansehen in der Öffentlichkeit. Die Zuständigkeit des Werberates erstreckt sich auf alle Maßnahmen im Bereich Wirtschaftswerbung. Im Detail hat der ÖWR die Aufgabe Fehlentwicklungen bzw. Missbräuche in der Werbung zu korrigieren und dient damit sowohl dem Konsumenten als auch verantwortungsbewussten Werbeunternehmen.

Bildmaterial:
Bitte finden Sie Portrait-Fotos von Präsident Michael Straberger sowie den Vize-Präsidenten Roswitha Hasslinger, Thomas Prantner und Gerald Grünberger auf unserer Homepage unter: http://www.werberat.at/pressebilder.aspx

Pressekontakt:
Mag. Andrea Stoidl
Österreichischer Werberat
Tel. Nr. +43 (05) 90 900-3521
Mobile: +43/664/817 94 65
eMail: andrea.stoidl@werberat.at

European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV
Monitor Werbung