Drucken

Subtile Irreführung durch als ‚Artikel‘ formatiere Werbung

17.08.2020


Bild

Die eingebrachte Beschwerde fällt nicht in die Zuständigkeit des Österreichischen Werberates. Der/die Beschwerdeführer/in wurden davon in Kenntnis gesetzt und informiert, welche Institution sich der Angelegenheit annimmt. Der Beschwerdefall ist hiermit abgeschlossen.    


Bild

Sehr geehrten Damen und Herren, Im Anhang sehen Sie eine zwar deutlich gegenzeichnete Werbung, dennoch ‚getarnt‘ bzw. als Artikel formatiert. Meines Erachtens wird durch die ähnliche Formatierung der Werbung und Artikel eine gewisse ‚Wahrheit‘ verkündet. Den Zeitungen sind bekannt für eine gewisse neutrale Berichterstattung in Österreich. Unabhängig welche Zeitung man wählt, der/die LeserIn glaubt in einer gewissen Art und Weise der Zeitung seiner/ihrer Wahl. Hier wird die Werbung eines Konzerns als die ‚Artikel‘ dargestellt. Auch wenn es sich klar ersichtlich als Werbung herausstellt, fällt dieser Fakt oft nicht auf den ersten und wahrscheinlich letzten Blick auf. Dabei suggeriert der Werbetreibene im Namen der Zeitungen. Was eben täuscht. Mit freundlichen Grüßen 


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV