Drucken

Sexistische Werbung

07.01.2019


Bild

Der Österreichische Werberat zeichnet nicht zuständig für die Platzierung von Werbemaßnahmen und Sendezeiten.
Für die inhaltliche Behandlung von Wirtschaftswerbung entsprechend dem Ethik-Kodex der Werbewirtschaft zeichnet der Österreichische Werberat zuständig. Der/die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt. Der Fall ist hiermit abgeschlossen.  


Bild

Werbung mit irgendwelchem Sexspielzeug hat im Fernsehen absolut nichts zu suchen. Schließlich schauen auch Kinder/Teenager fern. Es ist echt eine Zumutung solche Dinge anzupreisen. Heutzutage werden gerade diese Waren so normalisiert. Wo steckt da der Kinderschutz? Es gibt tagtäglich genügend Werbung mit Plakaten, Straßenbahnwerbung,....Was soll da bloß aus dieser Generation werden? Dieses Thema ist für dieses Alter ein Tabu!


Bild

Ohne jetzt als prüde zu gelten: Im Vorabend und Hauptabend haben Werbungen über Sexspielzeug mE nichts verloren. Wäre interessant, wie Sie Ihren kleinen Kindern einen Dildo erklären ...


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV