Drucken

Sky-Werbung "Drück lieber den richtigen Knopf - Hund in Waschmaschine"

17.10.2021


Bild

Ich bin so dermaßen wütend, dass ich mir eine freundliche Anrede erspare.

Wie dumm, so un-fass-bar dumm und unsensibel muss eine Werbeagentur und eine Geschäftsleitung beider Geschäftsbereiche (Agentur und Kunde) sein, um nicht zu erkennen, zu welch unaussprechlich grausamen Handlungen dieser Spot führen kann???!!!

Jeder einzelne Fall von Tierquälerei ist einer zuviel, muss man dann auch noch unüberschaubar viele Psychopathen, bzw. unbeaufsichtigte Kinder, die sich der Konsequenzen noch nicht bewußt sind, dazu animieren??

Ein Tier in die Waschmaschine zu stecken ist keinesfalls witzig, es stirbt einen entsetzlich grausamen Tod durch Verbrühung, ist das irgend einem „Verantwortlichen“ überhaupt klar?!!!!
Sehen Sie sich den Anhang meines Mails ruhig an, vielleicht hat der/die eine oder andere einen kurzen hellen Moment und zieht den Spot zurück.

Auch wenn im Spot „gerade zur rechten Zeit“ der Knopf der Waschmaschine nicht gedrückt wird, was meinen Sie, wie vielen gelangweilten Kids da die eine oder andere Idee kommt, das nach zu machen, bloß dass dann der Knopf nicht rechtzeitig gedrückt wird…

Schämen Sie sich für so eine widerliche „Werbung“!


Bild

Entscheidung:
Der Österreichische Werberat spricht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme (TV-Spot) der Firma Sky Österreich die Aufforderung in Zukunft bei der Gestaltung von Werbemaßnahmen oder einzelnen Sujets sensibler vorzugehen aus.

Begründung:
Die Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen sieht im Hinblick auf den beanstandeten TVSpot den Ethik-Kodex der Werbewirtschaft, vor allem des Artikels 1.1 „Allgemeine Werbegrundsätze“ und 1.3 „Gewalt“ nicht ausreichend sensibel umgesetzt. Der beanstandete TV-Spot von Sky behandelt eine Szene im Waschsalon, wo eine junge Frau, begleitet von ihrem Hund, ihre Wäsche in die Maschine gibt. Auf der Suche nach Kleingeld und abgelenkt von der Behilflichkeit eines jungen Herrn, springt der Hund vor dem Schließen der Türe, in die Waschmaschine. Obwohl die Situation mit dem Slogan „Drück lieber den richtigen Knopf.“ noch vor dem Einschalten der Waschmaschine aufgelöst wird und in der nächsten Szene das Pärchen mit Hund auf der Couch vorzufinden ist, wird für eine Sensibilisierung plädiert. Es besteht vor allem die Gefahr zur Nachahmung bei Kindern aufgrund fehlendem Werbeverständnis. Es sollte deshalb mit der Darstellung von potenziellen Gefahrensituationen, das gilt ebenfalls für Tiere, besonders sensibel und vor allem verantwortungsvoll umgegangen werden. Der Ethik-Kodex wird im Detail wie folgt nicht sensibel genug angewandt: 

Artikel 1.1. „Allgemeine Werbegrundsätze“

1.1.1. Werbung soll vom Grundsatz sozialer Verantwortung geprägt sein, insbesondere gegenüber Kindern und Jugendlichen vor dem vollendeten 18. Lebensjahr.
1.1.7. Werbung darf nicht durch anlehnende und nachahmende Darstellungen irreführen.
Artikel 1.3 „Gewalt“:
1.3.1. Werbung darf keine gewalttätigen Darstellungen beinhalten.
e) Die Darstellung von Gewalt auch gegen Tiere sowie Vandalismus als inhaltlicher oder stilistischer Bestandteil werblicher Botschaften ist zu unterlassen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV
Monitor Werbung