Drucken

Sexismus beim Circus Safari

16.03.2020


Bild

Immer mehr Menschen erkennen, dass Tiere in der Unterhaltungsindustrie nichts verloren haben und meiden daher Einrichtungen, in denen Tiere für ein Publikum dressiert werden. Um diesem Besucher_innen-Schwund etwas entgegenhalten zu können, wirbt der Circus Safari auf der Außenseite des Eingangsbereichs mit halbnackten Frauen, die lasziv am Trapez schwingen. Diese Art der Objektifizierung von Frauen ist diskriminierend und hinterlässt einerseits beim minderjährigen Zirkuspublikum den Eindruck, dass es vollkommen normal und in Ordnung sei, Frauen in derartiger Weise darzustellen. Gleichzeitig manifestiert sich dadurch ein patriarchales, sexistisches und herabwürdigendes Klischee von Frauen als Sexsymbolen in der Gesellschaft. Ich bitte um Überprüfung dieser Werbeflächen!


Bild

Der Österreichische Werberat wird Beschwerden in Bezug auf Unternehmen, die aktuell massiv von gesetzlichen Einschränkungen betroffen sind, aufnehmen, jedoch nicht in gewohnter Weise abwickeln. In diesen Fällen wird das Verfahren ausgesetzt. Sollte die Werbemaßnahme bei Wiederaufnahme des Betriebs nach wie vor veröffentlicht werden, wird die Werbemaßnahme in entsprechender Form behandelt. Das Unternehmen erhält eine Vorabinformation. Der Fall ist für den Österreichischen Werberat hiermit zum derzeitigen Zeitpunkt abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV