Drucken

Tabakwerbung mit jugendlichen Raucher

07.11.2006


Bild

Vor ca. 2 Wochen habe ich mich über die Tabakwerbung auf den Infoscreens in den Wiener U-Bahnen beschwert. Dabei wird gleich gegen ein paar Paragraphen des Gesetzes verstoßen.

Die Wiener Linien fühlen sich nicht zuständig und die Firma Infoscreen hat nicht auf meine Anfrage geantwortet. Die Werbung wird noch immer fortgesetzt!!!! Ich kann das einfach nicht glauben!!!

Und das beste - bereits seit Juli wird so Werbung gemacht, wobei dieses spezielle Sujet dem Faß der Unappetitlichkeit wirklich den Boden ausschlägt!

Die gleiche Werbung gibt es jetzt leider auch in Form von Plakaten. Plakatwerbung für Tabak ist zwar noch bis Ende 2006 erlaubt, allerdings erreicht diese Werbung eine nie dagewesene "Qualität".

Bisher wurde nur mit Zigartettenpackungen geworben, jetzt wird eine rauchende Person abgebildet, die für unter 30 Jahre gehalten werden kann. Das verstößt wie schon bei der letzten Beschwerde bemerkt gegen Paragraph 11, Absatz 5, Ziffer 4 und 5.

Ich bin wirklich schockiert, dass hier nichts unternommen wird. Diese Werbung ist in ganz Wien plakatiert, wird von sämtlichen Kunden der Wiener U-Bahnen gesehen und enthält ein höchst bedenkliches Sujet. Das ist wirklich eine Katastrophe! Bitte geben Sie mir Ihren Status in dieser Sache bekannt.

Danke
http://www.rauchfreistudieren.at


Bild

Der Werberat hat das Verfahren bis zum Abschluss eines verwaltungsbehördlichen Vorverfahrens ausgesetzt.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV