Drucken

Tabaksponsoring in den Uni-Wien Mensen

20.01.2006


Bild

Obwohl das m.E. eigentlich seit August letzten Jahres verboten sein müsste, finden in den Mensen der Universitäten Wiens immer wieder Sponsoring-Aktionen der Tabakindustrie mit Hilfe von Papp-Trinkbechern (NIL/Gallaher) statt. Vor dem August 2005 waren es auch Plakate, Ostereier, usw., aber das wird inzwischen nicht mehr gemacht (hoffentlich bleibt es dabei).

Mir ist das schon im Oktober 2005 aufgefallen (damals Trinkbecher-Aktion sowie Logo auf Party-Fotos im Internet). Zuletzt habe ich die Becher wieder am 17.1.2006 gesehen, am 18.1.2006 sind sie wieder durch ein Sponsoring für eine andere Firma ersetzt worden.

Diese Aktionen sind m.E. leider sehr effizient, d.h. viral und nachhaltig, weil sie immer stattfinden wenn sehr viele Studierende die Mensen frequentieren und sich das Werbsujet (NIL-Logo) dadurch in den ganzen Mensenräumlichkeiten verteilt. Man erreicht auch eine junge Zielgrupe. Es wird mit etwas scheinbar "harmlosem" verbunden (Wasser). In diesem Zusammenhang fällt mir auch immer wieder das riesige "NIL-Plakat" beim Abgang zum Jonas-Reindl auf, dass von vielen Standpunkten um die Hauptuni aus eingesehen werden kann. Vielen Dank!


Bild

Sponsoring für Tabakprodukte ist noch bis 31.12.2006 zulässig. Es besteht daher derzeit kein Grund zum Einschreiten.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV