Drucken

Ryanair-Spot auf Radio Superfly

07.07.2020


Bild

Die eingebrachte Beschwerde wurde als offensichtlich unbegründet abgewiesen. Demnach stellt der ÖWR die Beschwerde ohne weiteres Verfahren ein (siehe auch Verfahrensordnung Artikel 9 (1), www.werberat.at/verfahrensordnung.aspx) .

Die Prüfung wurde von einem „Kleinen Senat“ (Artikel 9 (2)) durchgeführt und erfolgte auf Basis des Ethik-Kodex der Österreichischen Werbewirtschaft.


Bild

Im Radiospot wird die Bundesregierung beschuldigt, Billigpreise für Flugtickets zu verbieten. Das ist mE ein Griff in die unterste Schublade der Polemisierung und negativen Stimmungsmache. Insbesondere nach den Vorkommnissen rund um die angedrohte Schließung der Laudamotion, den Methoden des Sozialdumpings dieses Unternehmens und der Klimakrise, die durch den Flugverkehr wesentlich mit befeuert wird.


Bild

Rynair beschuldigt ÖSTERREICH Tickets zu verbieten - dabei geht es um UNSER ALLER GESUNDHEIT ÖSTERREICH anpatzen ist ganz tief


Bild

Heute habe ich auf Kabel 1 Österreich, einen TV Werbespot der Billigairline Ryanair mit Ticketsangebote ab 9,90 mit dem Hinweis zum Schluß das die Österreichische Regierung diese verbieten könnte und man deshalb schnell zu greifen sollte. Dies finde ich sehr irreführend und darum bitte ich sie hier ein zu schreiten.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV