Drucken

Österreich impft - Diskriminierende Werbung

18.10.2021


Bild

Sehr geehrte Damen und Herren,

nun wende ich mich an Sie, da ich keine andere Möglichkeit mehr sehe, seit Monaten wird in allen Medien, TV / Radio und Print die gesamte Bevölkerung die sich nicht impfen lässt diskriminiert und das selbe gilt für die 3-/2-G Regel – man wird in diesen Werbekampagnen der Regierung hingestellt als Mensch 3. Klasse, es heißt wörtlich jeder der sich nicht impft soll Nachteile haben, darf nicht in die Nachtgastronomie, es wird geworben mit Veranstaltungen die nur für Menschen mit 3 G zugelassen sind, Menschen wie ich die sich nicht impfen lassen werden speziell von Herrn Nehammer und Mückstein als Gefährder der Bevölkerung hingestellt – die schweren Impfdurchbrüche die auch immer mehr werden – werden nicht erwähnt sondern nur die Menschen die gesund sind weil sie ein gesundes Immunsystem haben – ich ersuche sie dringlichst jedwede Werbung für Impfung und gegen Gesundheit sofort verbieten zu lassen – anderweitig machen auch sie sich sonst an jedem der sich aufgrund der Werbung impfen lässt und einen Impfdurchbruch erleidet mitschuldig, ebenso an jedem Todesfall der nach einer solchen Impfung eintritt. Seinen sie mutig widersprechen sie derlei Werbung – den wenn die Impfung eine wäre und noch dazu eine sterile Immunität herstellen würde bräuchten wir keine Werbung dafür. Helfen Sie Menschen die Ihre eigene Entscheidung treffen wollen indem sie derlei Werbung und Diskriminierung durch Massenmedien verbieten!

Gerne stehe ich Ihnen für jedwede Fragen oder zu einem Gespräch zur Verfügung.

Nachtrag: 

wie Sie selbst in Ihrer Begründung schrieben, gegen die diskriminierende Werbung bestimmter Bevölkerungsgruppen durch den REWE Konzern und Billa, WERBUNG darf niemanden mittelbar oder unmittelbar diskriminieren oder Diskriminierung fördern ! Was ist dann mit der Dauerwerbung im Funk ,TV + Zeitungen+ Regierung für das IMPFEN + TESTEN und mit der Dauerwerbung mit 1-2-3 G oder 1-2 G!! Können wir nicht auch da eine poistive Entscheidung durch Sie erwarten und umsetzen? Das ist ja auch immer eine Diskriminierung für uns GESUNDE !! Da könnten wir uns ja auch auf dieses Gesetz stützen oder nicht? Gesunde wir werden seit 2 Jahre ständigen diskriminiert, besonders unsere Kinder jetzt! Vielleicht gibt es da eine Möglichkeit,das dieser Werbewahnsinn-was das Impfen + testen + Masken tragen betrifft sofort aufhört!

Zumal das Ganze auch tausende Tonnen Müll verursacht und dadurch weder mehr Menschen erkranken noch hospitalisiert werden müssen.

Mit freundlichen Grüßen,

 


Bild

Die eingebrachte Beschwerde wurde als offensichtlich unbegründet abgewiesen. Demnach stellt der ÖWR die Beschwerde ohne weiteres Verfahren ein (siehe auch Verfahrensordnung Artikel 9 (1), www.werberat.at/verfahrensordnung.aspx) .

Die Prüfung wurde von einem „Kleinen Senat“ (Artikel 9 (2)) durchgeführt und erfolgte auf Basis des Ethik-Kodex der Österreichischen Werbewirtschaft. Der/die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV
Monitor Werbung