Drucken

Beschwerde wegen unerwünschter Zusendungen

04.12.2018


Bild

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich war bis vor Kurzem als Mitarbeiter im SLW Innsbruck, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, als Unterstützer tätig. Aufgrund diverser Umstände wurde das Dienstverhältnis aufgelöst. Ich bekomme aber nach wie vor sämtliche Mitarbeiter-Zeitungen, Spendaussendungen und auch sonstige Zeitschriften zugesandt. Ich möchte aber mit diesem Unternehmen nichts mehr zu tun haben. Ich hab bereits 2 Mal, einmal per Mail, einmal per eingeschriebenem Brief (Kopien liegen vor) mitgeteilt, dass ich keinerlei Post mehr will und ich aus dem Verteiler gestrichen werden möchte. Ich hab auch angekündigt, ansonsten eine Beschwerde einzulegen. Jetzt bekomm ich heute schon wieder Post. Langsam weiß ich mir nicht mehr zu helfen. Vielleicht haben Sie eine Idee, wie ich das stoppen kann.

Eine Kopie dieses Schreibens geht an die Geschäftsführung des SLW Innsbruck.

Mit freundlichen Grüßen


Bild

Die eingebrachte Beschwerde fällt nicht in die Zuständigkeit des Österreichischen Werberates. Der/die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt und informiert, wer sich der Angelegenheit annimmt. Der Beschwerdefall ist hiermit abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV