Drucken

Online Standard / Tragende Rolle / nicht-gekennzeichnete Werbung

10.07.2017


Bild

Seit Jahren (geschätzt >2 Jahre) publiziert der Standard zweiwöchentlich eine Kolumne bzw. "Ansichtssache" (Fotostrecke) namens "Tragende Rolle: Die textilen Abenteuer einer Schauspielerin". Darin stellt die Bloggerin, Schauspielerin und Fotografin Carola Pojer unter ihrem Label und Online-Blog "Vienna Wedekind" internationale Mode und Accessoires vor, die - wie auch in Mode-Magazinen üblich - unter der Fotostrecke namentlich genannt werden (Hersteller, Produktname), darunter bewirbt sie ihren Blog, befindet sich der link zu Ihrer website (bzw. mittlerweile ihrem webshop). Dahinter steckt keinerlei Redaktionsarbeit des Standard, der Dame wurde lediglich "zugestanden", im Online-Standard regelmässig prominentest(!) präsent zu sein, ihr Label bekannt zu machen und dort zu verlinken - anfangs fand sich unter Ihrer url nur der Blog und lange Zeit noch kein webshop ("webshop in arbeit"), mittlerweile hat sie aber endlich ihren funktionierenden webshop. Nach >50 solcher Gratis-Fotostrecken hat sie ja auch ausreichend Zeit gehabt, ihre Kontakte zu internationalen Labels zu vertiefen (und offenkundig (webshop) auch entsprechende Handelsverträge mit ihnen zu schließen), die sich natürlich freuen, gratis in einem gut besuchten Online-Medium präsent zu sein, dort "redaktionell" beworben zu werden - sie stellen daher gerne ihre Produkte für die Fotostrecken zur Verfügung. Natürlich wäre es für jeden von uns ein Leichtes, so ein Geschäftsmodell aufzubauen, wenn man derart werblichen/medialen Rückenwind hat, die Bewerbung des webshops nicht bezahlt werden muss und natürlich auch nicht als solche gekennzeichnet wurde (wer clickt denn schon eine als solche gekennzeichnete Werbung an?). Es gibt ja vergleichbare Online-Publikationen, die auch inhaltlich daherkommen, sich redaktionell geben und dergestalt implizite Werbung betreiben, natürlich auch im Standard - allerdings müssen diese dort zumindest als "Advertorials" gekennzeichnet werden, aber dementsprechend auch für ihre Bewerbung bezahlen... Obwohl ich dazu mehrmals gepostet habe und gefordert habe, die offenkundige Werbung doch als solche auszuweisen, weil es die UserInnen irreführt und so tut, als ob hier redaktionelle Arbeit gezeigt würde, wurden meine diesbezüglichen Postings immer kommentarlos gelöscht - man will dort einfach nicht stehen haben, dass das Werbung ist und diese natürlich (eindeutig nicht rechtskonform) nicht als solche gekennzeichnet ist. Mich stört das nicht nur deshalb, weil ich - was versteckte Werbung anbelangt - sensibel bin, sondern weil es viele gute österreichische Modelabels und kleine Hersteller von Mode-Accessoires gibt, die niemals(!) eine solche Chance erhalten würden, sich einen solchen Auftritt niemals leisten könnten, dort aber auch keinerlei Berücksichtigung finden - mE kannibalisiert das zusätzlich den heimischen kleinen Markt... Interessant ist mE auch, dass die Fotostrecke nicht gut gemacht ist, die Mode nicht gut ausgewählt ist und meist schlecht präsentiert wird, und demensprechend von den Postern/Usern häufig regelrecht "gekreuzigt" wird - dennoch nimmt der Standard diesen Hagel an süffisanter Kritik nicht wahr und bleibt dem nicht-gekennzeichneten Advertorial über Jahre treu, obwohl es von den Usern oft nur mehr belustigt zur Kenntnis genommen wird. Unliebsame Postings dazu werden einfach gelöscht, man will Frau Pojer einfach gratis und ungekennzeichnet zu ihrem Geschäft verhelfen, mittlerweile erfolgreich (auch schlechte PR ist ja immerhin PR). Es scheint, dass Frau Pojer einfach ein paar gute Freunde beim Standard hat, anders ist das für mich nicht zu erklären... Die gezeigte Mode ist größtenteils so fade und grottenschlecht (nicht nur der schlechten Präsentation wegen), dass ich(!) mir auch nicht vorstellen kann, dass jemand sie "geschenkt" (quasi als Gegenleistung für die enorme Werbe-Präsenz) nimmt... Ich finde das mittlerweile so anstössig, dass ich mich entschlossen habe, mich zu beschweren - den Impuls dazu gab die heutige Fotostrecke: https://derstandard.at/2000060741626/Herrlich-kleinkariert Hier der link zur ganzen Ansichtssache "Tragende Rolle": https://derstandard.at/r2000001578946/Tragende-Rolle Mit besten Grüßen


Bild

Die eingebrachte Beschwerde fällt nicht in den Zuständigkeitsbereich des Österreichischen Werberates. Der/die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt und informiert, welche Institution sich der Angelegenheit annimmt. Das Beschwerdeverfahren ist hiermit abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV