Drucken

Hofer EUR 50,00

19.04.2017


Bild

Der Mann wird als Dummerl dargestellt, weil er kann ja niemals wissen, wie viel man um EUR 50 bekommt. Es hat ja auch sicher keiner der beiden eine Bankomatkarte mit? Das ist diskriminierend.


Bild

Entscheidung:

Der Österreichische Werberat sieht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme „Preis – Werbespot 2017“ des Unternehmens Hofer keinen Grund zum Einschreiten. 

 

Begründung:

Die eindeutige Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen erkannte keine Verletzungen des Ethik-Kodex der österreichischen Werbewirtschaft.

Im gegenständlichen Sujet werden Rollenbilder gezeigt, die in keiner Weise diskriminierenden Charakter aufweisen. Der TV-Spot ist überspitzt dargestellt und für den/die durchschnittliche/n Rezipient/in als humoristische Inszenierung erkennbar.

Im vorliegenden Fall wurde eine Darstellung gewählt, die in keinem Konflikt mit den Bestimmungen des Ethik-Kodex der österreichischen Werbewirtschaft steht.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV NEWS MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV